So läuft der Wechsel - Energietarif Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unternehmen
 

So funktioniert der Strom- und Gasanbieterwechsel


Ablauf

1. Strom- oder Gasverbrauch ermitteln.
In der letzten Jahresabrechnung können Sie ihren jährlichen Strom- oder Gasverbrauch ablesen.

2. Preisvergleich.
In unserem Vergleichsrechner können Sie Ihren jährlichen Strom- oder Gasverbrauch und Ihre Postleitzahl eingeben. Der Rechner ermittelt dann die günstigsten Preise für Sie. Oder Sie kontaktieren uns und wir finden gemeinsam die besten Angebote für Sie.

3. Unterlagen anfordern, Vertrag online abschließen oder Beratungstermin vereinbaren.
Sie können direkt über unseren Tarifrechner die Vertragsunterlagen anfordern, den Vertrag online abschließen oder Sie nutzen unser Kontaktformular.

4. Unterlagen oder Ihre Daten prüfen.
Die Vertragsunterlagen sollten Sie sorgfältig prüfen und anschließend zurücksenden. Oder sie schließen den Vertrag Online auf unserer Internetseite ab.

5. Der neue Versorger wird tätig.
Der neue Versorger regelt mit dem bisherigen Versorger den notwendigen Datenaustausch und organisiert gegebenenfalls mit dem Netzbetreiber die Zählerablesung. Der neue Versorger meldet Sie beim Netzbetreiber als seinen neuen Kunden an.

6. Schriftliche Bestätigung.                                                                                   
Von unserem Vertragspartner und vom neuen Anbieter bekommen Sie schriftlich oder per E-Mail eine Bestätigung über Vertragsabschluss und Lieferbeginn.

7. Zählerstände.
Am Tag des Versorgerwechsels werden Sie von Ihrem Netzbetreiber, manchmal aber auch von Ihren neuen Lieferanten zur Mitteilung des Zählerstandes aufgefordert. Sollte diese Abfrage nicht erfolgen, dann sollten Sie sich selbst die Zählerstände zum Wechselzeitpunkt notieren und diese sowohl Ihrem bisherigen Lieferanten (für die Erstellung der Schlussrechnung) als auch dem neuen Lieferanten mitteilen.

8. Post vom bisherigen Versorger.
Der bisherige Versorger schickt Ihnen die Schlussrechnung über den bis zum Wechselzeitpunkt angefallenen Verbrauch. In der Regel kommt diese Rechnung innerhalb von vier bis sechs Wochen.

9. Die Energie fließt immer
Durch einen Versorgerwechsel kommt es nie zu einer Unterbrechung der Strom- oder Gasversorgung!      

Durch die gesetzlichen Regelungen ist dieses gesichert und garaniert.

Sollte der Versorgerwechsel von Ihrem bisherigen Lieferanten an einen neuen Lieferanten aus irgendwelchen Gründen einmal nicht richtig funktionieren, so übernimmt automatisch der örtliche Grundversorger Ihre Belieferung mit Strom oder Gas. Das kann bedeuten, dass Sie vorübergehend zum Grundversorger zurückkehren, bis der neue Lieferant die Versorgung übernehmen kann –
aber im Dunkeln oder im Kalten werden Sie niemals sitzen!




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü